Stütz- und Kompressionsstrümpfe

Fachgerechte Kompressionstherapie für uneingeschränkte Bewegung


Venenleiden wie offene Beine oder Besenreiser sind mit Schmerzen verbunden, die durch eine phlebologische Kompressionstherapie gelindert werden. So kann das Krankheitsbild geheilt werden. Bei diesen Erkrankungen der Venen werden Kompressionsstrümpfe eingesetzt. Durch den flächenhaften Druck, der durch die Kompressionsstrümpfe auf die betroffenen Stellen wirkt, wird der Rücktransport des Blutes zum Herzen ermöglicht.

Wir führen in unserem Sortiment moderne Kompressionsstrümpfe in Form von Strumpfhosen, Kniestrümpfen und Oberschenkelstrümpfen aus angenehmen Material und in diversen Farben und Ausführungen. So können Sie sich auch mit Kompressionsstrümpfen uneingeschränkt modisch kleiden und bewegen.

Das Lymphödem ist ein nicht zu unterschätzendes Krankheitsbild, das chronisch ist und mit der Kompressionstherapie eingedämmt wird. Das Lymphödem ist eine Schwellung, die durch das Verbleiben der Lymphflüssigkeit zwischen den Zellen entsteht. Zumeist bilden sich diese Schwellungen an Armen und Beinen, aber auch an der Brust, am Kopf oder am Hals können sie auftreten.

Wir sind bestens für die Kompressionstherapie von Lymphödemen ausgestattet. Wir führen ein breites Sortiment für Lymphödeme an Hand und Arm sowie für die Thoraxversorgung und bieten auch Strumpfhosen sowie Kniestrümpfe und Oberschenkelstrümpfe an. Unser Personal ist für die Kompressionstherapie fachlich geschult, misst Ihnen die betroffenen Körperstellen diskret aus und berät Sie bei der Auswahl der Hilfsmittel.


Stützstrümpfe sind keine Therapiemaßnahme


Stützstrümpfe und Strumpfhosen haben keinen therapeutischen Effekt für Lymphödeme oder anderweitige Venenleiden. Kompressionsstrümpfe verfügen über einen definierten Druckverlauf, der bei Stützstrümpfen und Stützstrumpfhosen nicht vorhanden ist. Aus diesem Grund dienen Stützstrümpfe ausschließlich der Unterstützung der Venenfunktion, wenn Sie zu viel sitzen oder stehen, was zum Beispiel oft während Arbeit oder auf längeren Reisen sowie in der Schwangerschaft der Fall ist.

Während Strümpfe und Bandagen für die phlebologische und lymphologische Kompressionstherapie verschreibungsfähig sind, erhalten Sie Stützstrümpfe ohne Rezept. Sollten sich Ihre Beine auch mit den Stützstrümpfen nicht besser anfühlen, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat, um folgenschwere Krankheiten zu vermeiden.



Wir führen Produkte folgender Hersteller


Juzo Logo
Bauerfeind Logo
Jobst Logo
ofa bamberg Logo